SMX Deep Dive Sessions

Deep Dive Session behandeln ein spezielles Thema in der Tiefe und haben Workshopcharakter. Bei den Deep Dive Sessions ist die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt. Die Deep Dives sind in der SMX Teilnahmegebühr (alle SMX Konferenzpässe und Expo + Pässe) inkludiert. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Hierzu schickt bitte eine E-Mail an email hidden; JavaScript is required und gebt bitte unbedingt an, für welche Deep Dives ihr euch anmeldet. Bis spätestens zum 15. März 2018 werden wir euch mitteilen, ob ihr dabei seid.

Alle Session Beschreibungen anzeigen

Tag 1 - Dienstag, 20. März 2018

Session-Beschreibungen Tag 1

10:30 Uhr

Deep Dive:

Die Kunst digitaler Verführung II - komm in die Umsetzung!

Vielleicht fragst Du Dich, ob und inwiefern sich dieser Deep Dive für Dich lohnt? Das kannst Du mit diesen 3 Fragen einfach herausfinden:

- Viele Aspekte des Deep Dives erfordern, dass Dein Unternehmen bereits heute aktiv und kontinuierlich mit A/B-Testing arbeitet, ansonsten sind viele Informationen für die Umsetzung wertlos. Du solltest in der Lage sein, unterschiedliche Test-Varianten zu zeigen, an welchen wir dann auch konkrete Überlegungen anstellen werden. Arbeitest Du bereits regelmäßig mit A/B-Testing?

- Das meiste Wissen aus dem Deep Dive ist für die (direkte) Umsetzung gedacht. Wer "ohnehin nichts an seiner Website verändern kann" ist in einem anderen Deep Dive sicher besser aufgehoben. Stelle Dir bitte folgende Fragen: Kann ich auf meiner Website die Struktur und mindestens zwei der folgenden Elemente verändern (lassen): Texte & Bilder, Template, Farben und Layout, Darstellung / Ausblendung von Elementen, Veränderungen am Code?

- Manche Denkweisen im Deep Dive erfordern eine gewisse Haltung und persönliche Einstellung. Eine einfache Fragestellung lautet zum Beispiel: "Macht Google deutlich weniger als 50% der Online-Erträge Deines Unternehmens aus? Könntest Du Google als digitalen Kanal heute abschalten und Dein Unternehmen würde dennoch gut weiter funktionieren?"

Wenn Du 2 dieser 3 Fragen mit "Ja" beantworten kannst, dann ist dieser Deep Dive gut für Dich geeignet und ich freue mich auf Deine Teilnahme!

Referent:

Karl Kratz, Inhaber, Karl Kratz Onlinemarketing

11:35 Uhr
Sessions sind teilweise oder ganz auf Englisch.

Deep Dive

How to Build Your Own Chatbot

Purna Virji, Senior Engagement Manager, Microsoft

12:30 Uhr

Mittagspause

14:35 Uhr

Deep Dive

Die Kunst digitaler Verführung II - komm in die Umsetzung!

Vielleicht fragst Du Dich, ob und inwiefern sich dieser Deep Dive für Dich lohnt? Das kannst Du mit diesen 3 Fragen einfach herausfinden:

- Viele Aspekte des Deep Dives erfordern, dass Dein Unternehmen bereits heute aktiv und kontinuierlich mit A/B-Testing arbeitet, ansonsten sind viele Informationen für die Umsetzung wertlos. Du solltest in der Lage sein, unterschiedliche Test-Varianten zu zeigen, an welchen wir dann auch konkrete Überlegungen anstellen werden. Arbeitest Du bereits regelmäßig mit A/B-Testing?


- Das meiste Wissen aus dem Deep Dive ist für die (direkte) Umsetzung gedacht. Wer "ohnehin nichts an seiner Website verändern kann" ist in einem anderen Deep Dive sicher besser aufgehoben. Stelle Dir bitte folgende Fragen: Kann ich auf meiner Website die Struktur und mindestens zwei der folgenden Elemente verändern (lassen): Texte & Bilder, Template, Farben und Layout, Darstellung / Ausblendung von Elementen, Veränderungen am Code?


- Manche Denkweisen im Deep Dive erfordern eine gewisse Haltung und persönliche Einstellung. Eine einfache Fragestellung lautet zum Beispiel: "Macht Google deutlich weniger als 50% der Online-Erträge Deines Unternehmens aus? Könntest Du Google als digitalen Kanal heute abschalten und Dein Unternehmen würde dennoch gut weiter funktionieren?"
Wenn Du 2 dieser 3 Fragen mit "Ja" beantworten kannst, dann ist dieser Deep Dive gut für Dich geeignet und ich freue mich auf Deine Teilnahme!

Referent:

Karl Kratz, Inhaber, Karl Kratz Onlinemarketing

15:30 Uhr

Deep Dive

Neues Datenschutzrecht und Online-Marketing

Am 25. Mai wird EU-weit ein neues Datenschutzrecht wirksam. Die Datenschutzgrundverordnung stellt nicht alles auf den Kopf bringt aber viele Neuigkeiten im Detail. Ein einfaches ‚weiter so‘ kann sich angesichts der horrenden Bußgelddrohungen kein Unternehmen leisten. Die DSGVO wird flankiert durch neue Regelungen für Cookies, Tracking und Targeting, die eine neue ePrivacy-Verordnung bringen wird. Wichtig ist das neue Datenschutzrecht sowohl für die Lösungsanbieter als auch für Agenturen und die Unternehmen, die die Tools einsetzen.

Die Session wird die neue Rechtslage zusammenfassen und die konkreten Auswirkungen auf das Online-Marketing aufzeigen. Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, welche Änderungen sich für Tracking und zielgenaues Online-Marketing ergeben und wo in Zukunft eine Einwilligung des Nutzers erforderlich ist. Auf Fragen der Nutzer wird im Detail eingegangen. 

Referent:

Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht, HÄRTING Rechtsanwälte


Tag 2 - Mittwoch, 21. März 2018

Session-Beschreibungen Tag 2

schließen Ausgewählter Tag:
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Erfahren Sie mehr darüber